Literatur zum Thema Bildbearbeitung und Photoshop®

Es gibt zahlreiche Fachliteratur zum Thema Bildbearbeitung auf dem Markt; insbesondere zu Adobe® Photoshop® und Adobe® Photoshop® Elements gibt es fast unzählige Titel, von Lehrbüchern für Einsteiger bis zu Praxisbüchern für Fortgeschrittene und Profis. Im Folgenden stellen wir einige ausgewählte Fachbücher zum Thema Bildbearbeitung vor.

Top-Empfehlung Top-Empfehlung
Sehr empfehlenswert Sehr empfehlenswert
Empfehlenswert Empfehlenswert
Weniger empfehlenswert Weniger empfehlenswert
Nicht empfehlenswert Nicht Empfehlenswert
Absoluter Flop Absoluter Flop

Adobe® Photoshop® Elements ist in unserem Online-Shop ab 29 € erhältlich.

Jedes Buch erhält von uns eine persönliche Bewertung von 0 bis 5 Sternen. Um eine 5-Sterne Bewertung zu erhalten muss ein Buch qualitativ hochwertig sein, gut verständliche, wertvolle Informationen enthalten und im Aufbau sehr gut und übersichtlich gegliedert sein. Ein 5-Sterne Buch heißt für mich, dass es stets griffbereit im Bücherregal steht.

Adobe® Photoshop® Elements - Das umfassende Handbuch

Galileo Design - Jürgen Wolf

empfehlenswert

Wie viele Seiten darf ein Buch über Adobe® Photoshop® Elements haben? 200, 300 oder gar 400? Jürgen Wolf füllt in seinem "umfassenden Handbuch" über Photoshop® Elements über 1000 Seiten mit Inhalten; das Buch wird von Auflage zu Auflage bzw. von Photoshop® Versionsnummer zu Versionsnummer immer dicker: So hatte das "umfassende Handbuch" über die Photoshop® Elements Version 9 bereits über 800 Seiten, und für die Version 11 hat der Autor fast 1000 Seiten mit Inhalten gefüllt. Mit der Version 12 hat das Buch die 1000er-Grenze geknackt. Gibt die Elements Version von Photoshop® wirklich so viel her, stecken in Photoshop® Elements wirklich so viele Möglichkeiten der Bildbearbeitung?

In der Tat ist es so, dass viele Anwender von Photoshop® Elements nur einen Bruchteil der Möglichkeiten des Programmes nutzen; die meisten Anwender beschränken sich auf einfachste Bildkorrekturen und reizen das Programm in keinster Weise aus. Andererseits gibt es viele Fotografen und Bildbearbeiter, die der Überzeugung sind, die volle CS6-Version von Photoshop® unbedingt zu brauchen, obwohl sie gar nicht wissen, was Photoshop® Elements alles an Möglichkeiten bietet.

Mehr Infos und Bestellung

Jürgen Wolf bezeichnet sein Fachbuch zwar als "umfassendes Handbuch", aber es ist kein Handbuch im klassischen Sinne, wo Funktionen und Möglichkeiten der Reihe nach aufgezählt werden, sondern es ist auch eine Einführung, die den Anfänger bzw. leicht Fortgeschrittenen in die Bildbearbeitung mit Photoshop® Elements einführt. Ich will nicht sagen, dass das Buch für einen absoluten Photoshop® Elements Neuling bestens geeignet ist, denn dafür sind die Informationen zu zahlreich und detailliert. Es ist ideal für Anwender, die das Programm (oder eine ältere Version davon) schon benutzen und die grundlegende Bedienung verstanden haben. Solche fortgeschrittenen Anwender können anhand dieses Buches ihr Wissen Schritt für Schritt vertiefen.

Der Text ist sehr ausführlich und leicht verständlich geschriieben. Unzählige Abbildungen machen das Gelesene verständlich. Bei gewissen Vorgängen wird praktisch jeder einzelne Schritt beschrieben und in Bildern wiedergegeben. Das hat den großen Vorteil, dass man das Buch nicht lesen muss während man am Rechner sitzt; man kann es gemütlich im Wohnzimmer oder auf dem Balkon lesen und die einzelnen Schritte nachvollziehen, da man als fortgeschrittener Anwender viele Dialogfenster ja schon kennt, aber eben noch nicht 100% verstanden hat. Geht man dann, nach der Lektüre eines Kapitels, an den Rechner zum selbst Ausprobieren, findet man die Übungsbilder auf der beiliegenden DVD und kann Schritt für Schritt selbst nachvollziehen, was man gerade gelesen hat.

Das Buch gliedert sich in 12 große Teile und 40 Kapitel; das hört sich vielleicht etwas überstrukturiert an, hat aber den großen Vorteil, dass ein Kapitel niemals zu lang ist. Somit kann man sich schön ein Kapitel für einen Nachmittag vornehmen, zuerst die Theorie lesen und sich einprägen und dann die Übungen machen. In den ersten Buchteilen werden die Grundlagen in aller Ausführlichkeit behandelt. Wer meint, dass er die Möglichkeiten der Helligkeitskorrekturen oder Farbkorrekturen vollständig verstanden hat, sollte sich die entsprechenden Kapitel mal durchlesen: Man findet doch noch einige wertvolle Informationen sowie Einstellmöglichkeiten in Dialogfenstern oder Optionsleisten, die man bislang vielleicht einfach ignoriert hat.

Ab der Mitte des Buches werden fortschrittliche Themen behandelt, die für so manchen Einsteiger eher neu sind. Solche Themen sind zum Beispiel die Bearbeitung von RAW-Dateien, das Entfernen von Bildstörungen oder das nachträgliche Schärfen eines Bildes. Auch der gezielte Umgang mit Masken und Ebenen ist ein fortschrittliches Thema, wo selbst die Elements-Version von Photoshop® so zahlreiche Möglichkeiten bietet, dass man sie als "normaler Mensch" kaum auszuschöpfen vermag.

Ein ca. 60 Seiten langer Anhang, der wiederum in mehrere Teile bzw. Kapitel gegliedert ist rundet das umfassende Handbuch perfekt ab. Im Anhang bekommt man übersichtlich dargestellt bzw. erklärt, welche Voreinstellungen man in Photoshop® Elements bzw. im Organizer machen kann, wie Photoshop® mit Farbprofilen umgeht, was es mit Zusatzmodulen auf sich hat und welche Tastenkürzel einem das Leben erheblich leichter bzw. schneller machen können.

Von mir gibts eine ganz klare Empfehlung für dieses hervorragende Fachbuch. Allerdings geht meine Empfehlung nicht an Einsteiger, die erstmals Photoshop® Elements in den Fingern haben, sondern an leicht Fortgeschrittene, die bereits Bilder mit Photoshop® Elements bearbeiten, aber ihr Wissen in einzelnen Bereichen vertiefen und ausweiten möchten. Das Fachbuch überzeugt durch sehr gute Inhalte, leicht verständliche Erklärungen, zahlreiche sehr gute Fotos, Grafiken und nützliche Screenshots und natürlich durch seine Fülle an umfassenden Informationen. Es hat also seinen Untertitel Das umfassende Handbuch und auch seinen Preis wahrlich verdient.

Das Buch ist für unterschiedliche Versionen von Photoshop® Elements erhältlich. Wenn Sie noch keine Photoshop® Elements Lizenz besitzen können Sie 30 Tage lang mit der Demo-Version, die sich auf der Buch-DVD befindet, arbeiten. Wenn Sie noch vor der Entscheidung stehen, ob Sie unbedingt die aktuellste Version von Photoshop® Elements brauchen oder ob auch eine ältere Version genügt, dann finden Sie Hilfe auf unserer Seite Photoshop® Elements Versionsvergleich.

Adobe® Photoshop® CS5 - Das Praxisbuch zum Lernen und Nachschlagen

Galileo Design - Sibylle Mühlke

empfehlenswert

Vom Verlag Galileo Design gibt es ein ca. 3 kg schweres Fachbuch über Adobe® Photoshop® CS5, das man wahrlichst als "Das Kompendium" über Photoshop® CS5 inklusiver der Vorgängerversionen bezeichnen kann. Das Buch ist jedoch nicht nur gewichtsmäßig schwer sondern auch inhaltlich schwer mit Inhalten voll gepackt. Auf über 1100 Seiten beschreibt die Autorin Sibylle Mühlke Grundlagen, Praxis und Anwendung von Adobe®s Power-Software. Wer diesen fetten Schinken in die Hand nimmt (besser in zwei Hände) wird sofort erkennen, dass man dieses Buch nicht Seite für Seite durcharbeitet. Es ist vielmehr ein Buch, das auf dem Arbeitsplatz eines Photoshop®-Anwenders stehen sollte.

Buch

Das Buch hat nicht umsonst den Untertitel "Praxisbuch zum Lernen und Nachschlagen"; es handelt sich also sowohl um ein Lehrbuch als auch um ein ausführliches Nachschlagewerk. Beispiel: Auf ca. 50 Seiten werden im Kapitel "Bildbearbeitung: Fachwissen" Grundlagen erläutert wie Auflösung, Farbkanäle, Farbmodelle, Kanäle, Dateiformate, Kompressionsmethoden. Wer dieses Kapitel im Sinne eines Lehrbuches durcharbeitet lernt eine Menge über die Grundlagen und Hintergründe der Bildbearbeitung. Aber das Kapitel dient auch als Nachschlagewerk für den Profi oder Fortgeschrittenen: Vielleicht hat nicht jedermann im Kopf, was genau das HSB-Farbmodell ist oder was das besondere am EPS-Format ist. Ein Blick ins Inhaltsverzeichnis oder ins Stichwortverzeichnis und man findet schnell die gewünschten Informationen.

Wie schon gesagt, man kann dieses Buch unmöglich komplett durcharbeiten sondern vielmehr einzelne Dinge nachlesen bzw. vertiefen. Dies funktioniert dank der hervorragenden Gliederung und des ausführlichen Inhaltsverzeichnisses auch sehr gut. Es gibt zum Beispiel ein ca. 40-seitiges Kapitel über Ebenen. Natürlich verwendet jeder Photoshop®-Anwender Ebenen und meint sich damit auszukennen. Was aber wirklich alles mit Ebenen möglich ist, welche Funktionen man in Photoshop® nicht direkt erkennen kann, das kann man in den einzelnen Unterkapiteln gut nachlesen. Und wem diese 40 Seiten über Ebenen noch nicht genügen, der kann gleich anschließend auf über 20 Seiten Fortgeschrittene Ebenentechniken studieren.

Das Buch glänzt durch Übersichtlichkeit, durch eine sehr gute Gliederung und durch viele Abbildungen. Es gibt praktisch keine Seite, auf der nicht mindestens eine Abbildung oder ein Foto vorhanden ist. Viele verwendeten Bilder sind auch auf der inkludierten DVD enthalten, aber es ist meistens bequemer die Bilder direkt im Buch (vorher-nachher) anzuschauen als mühevoll von der DVD runterzuladen.

Ein weiterer Grund, weshalb dieses Buch auf dem Schreibtisch eines Bildbearbeiters stehen sollte sind die zahlreichen Tabellen, Referenzen und Verzeichnisse. Was mir zum Beispiel ungeheuerlich hilft ist die Tabelle mit Tastatur-Shortcuts, um schnell von einem Werkzeug zum anderen zu wechseln. Aber auch für die einzelnen Werkzeuge gibt es Shortcut-Tabellen, zum Beispiel was es alles für Möglichkeiten gibt innerhalb der Dialoge Tonwertkorrektur oder Gradationskurven.

Das Buch richtet sich in der aktuellen Ausgabe an die Version CS5 von Photoshop®. Natürlich gelten die meisten Inhalte auch für CS4 oder noch ältere Versionen, da sich in den grundlegenden Techniken ja nicht allzu viel geändert hat, d.h. auch Besitzer älterer Photoshop®-Versionen können sich dieses Fachbuch anschaffen und sich entsprechendes Fachwissen aneignen. Wer nach der Erklärung von brandneuen Funktionen von CS5 sucht, wie zum Beispiel der Erstellung von 3D-Grafiken, der ist mit diesem Fachbuch bestens bedient.

Dieses Buch bewerte ich mit 5 Sternen, weil es wirklich ein exzellentes Nachschlagewerk ist und wirklich hilfreich ist. Für Neulinge im Bereich der Bildbearbeitung oder mit Adobe® Photoshop® empfehle ich jedoch ein dünneres Exemplar, da dieses Buch doch mit extrem vielen Details auftrumpft, die einen Einsteiger gnadenlos überfrachten.

Adobe® Potoshop® Elements 9 Workshops

mitp-Verlag - Thorsten Wiegand

empfehlenswert

Adobe® Photoshop® Elements 9 ist inzwischen eine so mächtige Bildbearbeitungssoftware, dass man ohne Vorkenntnisse ohne Handbuch kaum damit zurecht kommt. Jedem Einsteiger sei ein gutes Fachbuch empfohlen, das einerseits einige Grundlagen der digitalen Bildbearbeitung und andererseits die praktische Anwendung der Bildbearbeitungssoftware Photoshop® Elements erläutert. Ein solches Fachbuch gibt es von Thorsten Wiegand, erschienen im mitp-Verlag.

Buch

Der Buchtitel Adobe® Photoshop® Elements 9 Workshops lässt bereits erahnen, dass es in diesem Buch nicht allzu sehr um Grundlagen und Theorie sondern vielmehr um die Bildbearbeitungs-Praxis geht. Dennoch handelt es sich nicht um ein reines Workshop-Sammelsurium, sondern vielmehr um ein Lehrbuch für Photoshop® Elements mit Workshops zum selbst Ausprobieren.

Entsprechend ist das über 300 Seiten dicke Buch auch aufgebaut: Nach einer langen Einleitung wird der Organizer von Photoshop® Elements ausführlich erklärt. Wer die Organisation seiner Digitalbilder lieber manuell oder mit einer anderen Software macht kann dieses Kapitel getrost überspringen und gleich mit dem Kapitel 3 Schnellkorrekturen beginnen. Hier geht es gleich in die Bildbearbeitungspraxis: Das Photoshop® Elements Modul Schnellkorrektur wird zuerst erklärt und vorgestellt, dann werden anhand von zahlreichen Beispielen die einzelnen Möglichkeiten der Schnellkorrektur vorgestellt. Der Text ist sehr leicht verständlich geschrieben, und zahlreiche Abbildungen und Screenshots helfen einem, den Inhalt schnell und leicht nachzuvollziehen.

3 große Kapitel sind den Themen Montage, Bildretusche und Farbe gewidmet. Hier lernt man wirklich die Bedienung des Photoshop®-Editors Schritt für Schritt. Der Autor erklärt zahlreiche Bildbearbeitungs-Schritte anhand von praktischen Beispielen, die man selbst nachmachen kann. Auf der beigefügten Buch-DVD findet man sämtliche Beispielbilder, die man schnell in Photoshop®-Elements laden und somit gleich loslegen kann.

Das Buch zeichnet sich durch eine klare Struktur, durch einen sehr einfachen, leicht verständlichen Text sowie zahlreiche Abbildungen und Screenshots aus, so dass man auch ohne Vorkenntnisse schnell einen leichten Einstieg in die Bildbearbeitung mit Adobe® Photoshop® Elements findet. Dank der zahlreichen Beispiele kann man das Erlernte selbst ausprobieren und sich somit eine gewisse Grund-Routine anschaffen. Für Einsteiger im Bereich der Bildbearbeitung mit Photoshop® Elements also eine klare Kaufempfehlung für dieses Buch.

Photoshop® Elements 10 für digitale Fotos

von Robert Klaßen, Galileo Design

empfehlenswert

Adobe® Photoshop® Elements scheint dem Namen nach ein einfaches Bildbearbeitungsprogramm für jedermann zu sein; es klingt nach einer kleinen Elementarversion des großen Adobe® Photoshop®. Und so mancher Neuling im Bereich der Bildbearbeitung hat Adobe® Photoshop® Elements gratis als Beilage zu seiner Digitalkamera oder zu seinem Scanner erhalten. Dass Photoshop® Elements längst kein elementares Bildbearbeitungsprogramm mehr ist liegt nicht zuletzt daran, dass Adobe® im Jahresrhythmus neue Versionen herausbringt, die dank immer weiterer Features neue Kunden zum Kauf und alte zum Upgrade bewegen soll.

So manches Photoshop®-Buch wird für eine bestimmte Version geschrieben, dann ein bis zwei Jahre lang verkauft und verschwindet dann wieder vom Markt. Das hier vorgestellte Fachbuch von Robert Klaßen hingegen erscheint von Jahr zu Jahr in einer neuen, aktualisierten Auflage, jeweils an die aktuelle Version von Photoshop® Elements angepasst.

Buch

Dass man Photoshop® Elements nicht mehr einfach startet und bedient erkennt man schon daran, dass ein Fachbuch wie das hier vorgestellte bereits über 400 Seiten hat und noch längst nicht alle Features von Photoshop® Elements erklärt. Gleich auf dem Einband erscheint der Hinweis, dass das Buch 70 Praxis-Workshops enthält. Damit ist klar, dieses Fachbuch richtet sich an Einsteiger, die die Bildbearbeitung mit Photoshop® Elements lernen möchten und an praktischen Beispielen zum selber Üben interessiert sind.

Nach einer kurzen Einleitung beginnt der Autor ungewöhnlicherweise mit dem Organizer, den viele Anwender zunächst gar nicht entdecken bzw. einfach als störendes Fenster wegklicken. Ehe man sich also mit Bildbearbeitungen befasst erhält man zuerst einmal eine Erklärung, wie man Fotos mit Adobe® Photoshop® Elements verwaltet, katalogisiert und stapelweise zusammenfasst bzw. modifiziert. Nicht jeder möchte als erstes Kenntnisse im Organizer gewinnen; wer nicht vor hat, seine Fotos im Organizer zu verwalten, kann das Kapitel getrost überspringen.

Somit beginnt die eigentliche Bildbearbeitung erst in Kapitel 3, nämlich mit den Schnellkorrekturmöglichkeiten von Adobe® Photoshop® Elements. In einfachen Schritten wird anhand von Beispielen erklärt, wie man zu einem gewünschten Ergebnis kommt. Das Schöne daran ist, dass man sämtliche Beispiele auf der beigefügten DVD findet, so dass man die einzelnen Schritte selbst nachvollziehen kann. Gleiches gilt auch für die fortschrittlichen Kapitel, wo es um die Bildbearbeitungsfunktionen im Editor geht. Auch wenn man kein Photoshop® zur Hand hat und das Buch nur liest (etwa auf einer Zugreise), kann man dank der Schritt-für-Schritt Einteilungen und dank der zahlreichen Abbildungen genau nachvollziehen, was gemacht wird.

Das Buch glänzt durch Übersichtlichkeit, durch eine deutlich sichtbare Nummerierung der einzelnen Schritte bei der Bearbeitung eines Problems und durch zahlreiche Bilder, die einem veranschaulichen, was man gerade liest. Wer auf die Schnelle nachschlagen möchte, wie man zum Beispiel Farbkurven anpasst oder wie man eine Auswahl vergrößert, der findet im aufklappbaren Einband die Seitenzahlen zu typischen Aufgaben, die einem im Photoshop® Alltag begegnen. Auch die Shortcut-Übersicht im vorderen Einband hilft besonders bei den Anfängen mit Photoshop® sehr.

Auch wenn sich dieses Fachbuch über Adobe® Photoshop® Elements primär an Einsteiger richtet so sind auf den hinteren Seiten auch einige Kapitel für Fortgeschrittene enthalten; ein Kapitel nennt sich sogar "Retusche für Profis". In diesem Kapitel wird zum Beispiel erläutert, wie man auf einem Bild einen Schmetterling dupliziert oder wie man Porträts bearbeitet. Wer die ca. 400 Seiten des Buches durcharbeitet sollte sich noch nicht gleich "Profi" nennen, ist aber sehr gut gerüstet, um mit Adobe® Photoshop® Elements aus seinen digitalen Bilddateien richtig gute Fotos zu machen.

Robert Klaßen: Adobe® Photoshop® CS6

Der professionelle Einstieg

Bewertung

Robert Klaßen schreibt sehr gute Bücher im Bereich der digitalen Bildbearbeitung. Sein Fachbuch über Adobe® Photoshop® CS6 mit dem Untertitel Der professionelle Einstieg kann fast schon als Klassiker bezeichnet werden, denn auch schon für die Vorgängerversionen von Adobe® Photoshop® gab es entsprechende Fachbücher. Mit dem Untertitel ist klar, an wen sich das Fachbuch richtet: Neulinge im Bereich der digitalen Bildbearbeitung, die gerade stolzer Besitzer von Adobe®s Photoshop® Version CS6 geworden sind, und Anwender mit wenig oder etwas Erfahrung mit Photoshop®.

Buch

Das ca. 450 Seiten dicke Fachbuch bringt dem Leser in der Tat Kapitel für Kapitel den Umgang mit Adobe® Photoshop® bei. Insgesamt ist das Buch in 12 Kapitel aufgeteilt mit jeweils ca. 30-40 Seiten. Diese feine Aufteilung hat den Vorteil, das man sich immer wieder ein Kapitel vornehmen und dieses durcharbeiten kann. Apropos Durcharbeiten: Dem Buch liegt eine DVD mit Beispiel-Bildern bei. In jedem Kapitel gibt es mehrere Übungen - als Workshop bezeichnet -, die man selbst nachvollziehen kann. Dazu holt man sich die entsprechenden Bilddateien von der DVD in Photoshop® und macht den Workshop Schritt für Schritt wie beschrieben mit. Auf der DVD befindet sich zu jedem Bild auch das Endbild, wie es nach Abschluss des Workshops herauskommen sollte. Damit kann man sehr gut vergleichen, ob man selbst das optimale Ergebnis aus der Vorlage herausgeholt hat.

Gerade diese Workshops und Übungen zum Nachmachen machen das Fachbuch unglaublich wertvoll; über 60 solcher Praxis-Workshops sind in dem Buch enthalten. Viele Möglichkeiten von Adobe® Photoshop® lassen sich einfach schwer in Worten beschreiben, man erklärt sie besser anhand von praktischen Beispielen. Robert Klaßen versteht es sehr gut, passende Beispiele zu finden, die der Anwender selbst nachmachen kann. Die zugehörigen Schritt-für-Schritt Erläuterungen mit den entsprechenden Abbildungen ermöglichen es auch dem Photoshop®-Neuling, die Beispiele selbst durchzumachen und bei jedem Schritt einen kleinen AHA-Effekt zu erleben.

Der Text liest sich sehr leicht und ist in sehr viele Unterkapitel gegliedert. Jede Buchseite ist voll gespickt mit Bildern, sowohl mit Fotos, die das jeweilige Bearbeitungsstadium eines Bildes anzeigen, als auch mit Screenshots, damit man leicht nachvollziehen kann, was genau im Text beschrieben ist. Abgerundet wird der positive Gesamteindruck durch ausklappbare Umschlagseiten. Im vorderen Einband ist die komplette Menüstruktur von Adobe® Photoshop® abgebildet, damit man auf die Schnelle einen Befehl findet. Im hinteren Einband findet man eine Übersicht über die wichtigsten Tastaturkürzel, die man im Laufe seines Lebens mit Photoshop® so nach und nach auswändig lernen sollte, um schnell und effektiv mit der Software zu arbeiten.

Das Buch wird seinem Untertitel Der professionelle Einstieg voll gerecht. Der Einsteiger findet in der Tat einen leicht verständlichen Einstieg in die Materie der digitalen Bildbearbeitung. Aber auch der Fotgeschrittene schlägt einfach ein Kapitel auf, das er vertiefen möchte und findet die gewünschten Basics. Natürlich erschlägt dieses Buch nicht sämtliche Möglichkeiten, die Photoshop® CS6 bietet; es ist eben als Einstieg gedacht, nicht aber an Profis, die nach speziellen Methoden suchen oder Infos zu speziellen Einstellungen benötigen.

Adobe® Potoshop® CS6 - Schritt für Schritt zum perfekten Bild

Galileo Design - Markus Wäger

empfehlenswert

Schritt für Schritt zum perfekten Bild, das ist der Wunsch vieler Fotografen und Bildbearbeiter. Wenn man nur wüsste, welche Schritte man genau benötigt bis das Bild endlich perfekt ist. Markus Wäger zeigt in seinem Fachbuch dem Leser in der Tat, wie man bei ausgewählten Aufgaben und Szenarien Schritt für Schritt zu einem gelungenen überarbeiteten Bild kommt. Dabei verzichtet er bewusst auf ausführliche Grundlagen-Seiten, geht also nicht zu sehr in die Theorie sondern vielmehr in die Praxis ein.

Buch

Auf ca. 440 Seiten lernt der Leser, wie man bestimmte Aufgaben in Photoshop® löst. Die ersten 50 Seiten des Buches werden zwar mit einem Kapitel namens Photoshop-Grundlagen befüllt, jedoch handelt es sich keineswegs um ein reines Theorie-Kapitel, sondern bereits hier werden Grundlagen anhand von Beispielen erläutert.

Das Buch ist prall gefüllt mit Bildern und Screenshots. Meist zieht sich ein Workshop über 2 Doppelseiten; am Anfang wird die Aufgabenstellung mit dem Ziel erläutert; dann wird in der Tat Schritt für Schritt erklärt, welche Befehle mit welchen Einstellungen man in Photoshop® aufrufen muss, um zum gewünschten Ergebnis zu kommen. Zu Beginn eines solchen Workshops lädt man sich ganz bequem die verwendeten Bilddateien von der beigefügten DVD auf den Rechner, so dass man die Beispiele direkt nachvollziehen kann.

Auch wenn in dem Fachbuch immer wieder auf Exkursionen und Erläuterungsseiten gewissen Photoshop®-Techniken oder -Grundlagen erklärt werden, bei den Beispielen und Workshops geht es mehr darum, was der Benutzer alles für Schritte machen muss, und nicht was sich hinter den Schritten für eine Theorie verbirgt.

Der Vorteil ist dabei, dass man sehr schnell eine Technik lernt und sie dann an eigenen Bilddateien ausprobieren kann. Nachteilig ist natürlich, dass man manchmal gar nicht weiß, was man genau tut. Wenn zum Beispiel in einem Workshop eine Kante angepasst werden muss, werden zwar die genauen Parameter gezeigt, aber nicht erklärt, was zum Beispiel eine weiche Kante ist oder was mit Kante verschieben gemeint ist. Es geht also in der Tat hauptsächlich um die Praxis und weniger um den theoretischen Hintergrund.

Die Beispiele und Workshops in dem Buch sind sehr gut ausgewählt. Es sind keine empirischen Beispiele sondern wirklich Aufgaben aus der Foto- und Bildbearbeitungspraxis, wie man sie kennt. Der Lerneffekt ist groß, da man in kurzer Zeit ein Beispiel selbst nachvollzogen hat. Und auch hinterher kann man schnell auf einzelne Beispiele im Buch zurückgreifen, denn das Fachbuch dient nicht nur als Lehrbuch sondern auch als Nachschlagewerk. Man sucht sich einfach über das Inhaltsverzeichnis oder über den Index ein Beispiel, das zu seiner aktuellen Aufgabe passt, und schon findet man die notwendigen Techniken zur Bildbearbeitung in Photoshop®. Alles in allem also ein gelungenes Fachbuch, das eine ganz klare Empfehlung für Leute ist, die schnell etwas lernen möchte und nicht zu sehr in der Theorie herumstochern möchten.

Adobe® Photoshop® Elements 11 - Schritt für Schritt zum perfekten Foto

Galileo Design - Christian Westphalen

empfehlenswert

Über Adobe® Photoshop® Elements gibt es heutzutage eine Unzahl von Fachbüchern auf dem Markt. Um sich von der Masse der zahlreichen Bücher abzuheben muss ein Fachbuch irgendeine Besonderheit haben, sei es besonders dick oder mit besonders ausführlichen Grundlagen-Erklärungen. Christian Westphalen wählt für sein Fachbuch als Besonderheit einen ganz praxisbezogenen Aufbau: Er geht auf einzelne Themen ein, die man im Photoshop® Alltag benötigt und beschreibt diese Schritt für Schritt, daher auch der Untertitel Schritt für Schritt zum perfekten Foto. Dass sich dieser Aufbau bzw. dieser Inhalt bewährt hat zeigt sich nicht zuletzt daran, dass es von dem Buch Jahr für Jahr eine Neuauflage gibt, jeweils angepasst an die aktuelle Version von Photoshop® Elements.

Das Fachbuch ist in 12 Hauptkapitel eingeteilt, jeweils mit einer Länge von 20 bis 30 Seiten. Jedes dieser Hauptkapitel behandelt ein spezielles Themengebiet, zum Beispiel Schnelle Bildkorrekturen, Portraits, Landschaft/Natur oder Stadt/Architektur. Innerhalb eines Kapitels gibt es dann einzelne Vorgehensweisen/Anwendungen, die ausführlich beschrieben werden. So findet man unter Landschaft/Natur zum Beispiel ein Unterkapitel darüber wie man den Horizont begradigt, eines wie man nur den Himmel abdunkelt oder eines wie man einzelne Motivteile betont.

Mehr Infos und Bestellung

Die einzelnen Unterkapitel sind in Form eines Kurz-Tutorials aufgebaut; kleine Tutorials passen genau auf eine Doppelseite, größere auf entsprechend mehr Seiten. Immer wird ein Beispielbild verwendet, das von einem gewissen Ausgangszustand in einen gewünschten Endzustand gebracht werden soll. Schritt für Schritt wird dem Leser dann erklärt, welche Befehle und Werkzeuge er in Photoshop® Elements anwenden muss, um zum gewünschten Ergebnis zu kommen. Die einzelnen Tutorials sind sehr gut erklärt; sehr gut ist vor allem, dass zu fast jedem Teilschritt ein Zwischenbild gezeigt wird, so dass man die Auswirkung des jeweiligen Schrittes nachvollziehen und beurteilen kann.

Holt man sich von der beigefügten DVD das jeweilige Bild herunter, kann man die einzelnen Bearbeitungsschritte selbst am Rechner nachvollziehen. Aber man muss nicht am Rechner sitzen, um eine bestimmte Methode zu erlernen: Die einzelnen Vorgehensweisen sind so ausführlich beschrieben, dass man sie - einige Photoshop® Elements Grundkenntnisse vorausgesetzt - einfach beim Lesen nachvollziehen und verstehen kann.

Wie wendet man dieses Fachbuch von Christian Westphalen in der Praxis an? Nun, es ist kein Lehrbuch, das man Seite für Seite durcharbeitet, um am Ende Photoshop®-Profi zu sein. Es ist vielmehr eine Kombination aus Nachschlagewerk und Lehrbuch, um einzelne Vorgehensweisen Schritt für Schritt zu erlernen. Wenn ich vor der Aufgabe stehe, ein paar eigene Bilder nachschärfen zu müssen, dann schaue ich mir im Hauptkapitel Scharf- und Weichzeichnung ein paar Tutorials an und probiere die entsprechenden Werkzeuge dann an meinen Bildern aus. Wenn ich bei einem eigenen Foto die Perspektive korrigieren möchte, dann suche ich mir ein entsprechendes Tutorial im Kapitel Stadt/Architektur. Natürlich kann man das Buch auch als Lehrbuch hernehmen und sich zum Beispiel an einem regnerischen Sonntag Nachmittag vornehmen, Vorgehensweisen bei der Bearbeitung von Portraits zu erlernen bzw. zu optimieren.

Das Fachbuch zeichnet sich also durch seine Übersichtlichkeit und seinen sehr gelungenen Aufbau aus. Lobenswert ist auch die Beschreibung der einzelnen Tutorials mit den einzelnen Befehlen und Abbildungen. Das Buch von Christian Westphalen verdient also in der Tat den Untertitel Schritt für Schritt zum perfekten Foto, also eine ganz klare Empfehlung von unserer Seite.

Aktuelle Literatur zum Thema Scannen

Aktuelle Literatur zum Thema Farbmanagement

Aktuelle Literatur zum Thema Fotografie

Archiv: Rezensionen über Fachbücher, die nicht mehr am Markt erhältlich sind

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Sonstiges, Literatur

High-End Scan-Service